Telescope Peak

Telescope Peak ist der mit 3366 Metern über dem Meeresspiegel höchste Punkt im Death-Valley-Nationalpark im US-Bundesstaat Kalifornien.

 

Die Tour ist ca. 9,8km one-way lang.Ausgangspunkt für die Tour ist normalerweise am Mahogany Flat Camground.

 

ABER der 3,2km lange, letzte Abschnitt zwischen Charcoral Kilns und Mahogany Flat Campground ist oft sehr schlecht und mit normalem Auto nicht zu befahren. Bei unserme Besuch war die Straße übersät mit dicken Steinen, tiefen Schlaglöchern und tiefen, breiten Gräben.

Die Tour ist somit one way nochmal um3,2km länger. Also one way insgesamt 13km.

Die Straße zu den Charcoral Kilns ist im letzten Stück ebenfalls Schotterstraße, aber in der Regel gut zu befahren. Aber auch hier -  lieber in der Ranger Station nochmal nachfragen!

Wir starten daher an den Charcoral Kilns. Die sind auch sehr schön anzusehen.

Von hier folgt man der schlechten Schotterstrasse bis zum Mahogany Flat Campground. Wie gesagt, bei guten Straßenverhältnissen kann man unter Umständen hochfahren. Bei unserem Besuch hat die Strasse allerdings so ausgesehen.

Am Mahogany Flat Campground auf 2.443m, wird der Weg ein Trampelpfad, der sich mäßig steil nach oben schlängelt und unterhalb des Roger Peaks vorbeiführt (auf dem befindet sich eine Sendeanlage).

 

Blick auf den Gipfel vor uns.

Blick zurück auf den Wildrose Peak.

Erste Blicke Richtung Badwater.

Kurz darauf erste Blike auf das Panamint Valley auf der anderen Seite. Der Gipfel rückt näher.

 

Hier oben gibt es viele Bristlecone Pines zu bewundern.

Im letzten Drittel geht es immer wieder mal in Serpentinen nach oben.

Die letzten Meter. Dann sind wir oben.

Am Gipfel hat man einen tollen Rundumblick, auf der einen Seite sieht man Badwater,

auf der anderen Seite das Panamint Valleymit Blick auf Mount Whitney, dem höchsten Berg der USA, ausserhalb Alaskas.

Ein tolles Gefühl hier oben - der tiefste Punkt (Badwater) und der höchste Punkt der Lower 48 (Mount Whitney) zum Greifen nah. Wir haben gelesen, daß es nicht viele Plätze gibt, an denen man so weit in die Tiefe sehen kann. Wir stehen gerade auf 3.366m und sehen runter auf -85m. Das sind immerhin 3.451m Höhenunterschied.
 
Eine Gipfelbox gibt es auch

 

Auf dem Anstiegsweg geht es wieder zurück.

 

Traillänge: 26km

Höhenmeter: 1.345m im An- und Abstieg.

 

Hier noch zwei Panoramaphotos.