Cinder Cone, Lassen Volcanic Nationalpark

Der Lassen Volcanic NP ist ein relativ kleiner NP und die meisten fahren daran vorbei, obwohl es hier tolle Hikes und Trails gibt.
Die Zufahrt befindet sich in der Nähe des Nordeingangs. In der kleinen Ortschaft Old Station kreuzt der Highway 89 und 44. Man fährt auf dem Highway 44 Richtung Osten. Nach ca.12 Meilen geht es rechts ab Richtung Butte Lake. Die Strasse wird dort für 6 Meilen unpaved, ist bis auf ein paar Waschbrett-Abschnitte, aber gut zu fahren. Der Parkplatz ist direkt am Butte Lake.
GPS 40.564917,-121.30132

 

Von hier startet der 2,1 Meilen lange (one way) Trail zum Cinder Cone, ein kleiner, Vulkankrater, von dem man tolle Ausblicke auf den Lassen Peak hat.. Der Vulkan ist knapp 250m hoch und ist wahrscheinlich um 1650 durch zwei Eruptionen entstanden.
Der Trail verläuft anfangs entlang eines Lavageröllfeldes (Fantastic Lava Beds) durch Nadelwald.

 


 

Nach ca. 1,2 Meilen taucht der Cinder Cone auf. Der Weg hinauf ist sehr steil und durch den Lavasand anstrengend. 1 Schritt hoch bedeuted ½ Schritt wieder runterrutschen. Im Hintergrund ist der Lassen Peak zu sehen.

Nach ca. 1 Stunde ist man oben. Wow. Von hier hat man tolle Ausblicke auf die umliegende Bergwelt mit dem dominierenden Lassen Peak  und einen genialen Blick in das innere des Krater. So was sieht man nicht alle Tage.

Als wir Mitte Juli hier waren, war es extrem windig. Legte man die Hikingstöcke auf den Boden, rollten sie weg. Also, immer eine warme Fleecejacke mitnhemen. Man kann auch runter, in den Krater gehen. Der Weg ist sehr steil nach unten. Komisches Gefühl in einem Vulkankrater zu stehen. Auch im Inneren des Kraters ist der Wind heftig.


Vom Kraterrand hat man tolle Blicke auf die unglaublichen Painted Dunes und die Fantastic Lava Beds.

 

Für den Rückweg benötigten wir nochmal ca. 1 Stunde.

Ein toller, unvergesslicher Hike.