Grays Peak, 4.352m

Die Anfahrt führt auf der I-70 von Denver Richtung Grand Junction. Bei der Ausfahrt Bakerville (Exit 221) biegt man ab und fährt links über die Autobahnbrücke.  
Hier ist bereits der Winterparkplatz. Von hier geht es noch 3 Meilen auf der Colorado Road 321, der Stevens Gulch Road, weiter zum Sommerparkplatz.

Die 3 Meilen sind nicht zu unterschätzen und das Fahrzeug sollte auf alle Fälle High Clearence haben. 4WD ist normalerweise nicht erforderlich. Da die Straße tiefe Schlaglöcher und Rinnen, große lose Gesteinsbrocken und spitze festgefahrene Steine aufweist, kommt man nur langsam voran. 

Oben angekommen gibt es noch Toiletten und ein paar Infotafeln, ein wenig weiter hinten sieht man die Stevens Mine.

 

 

 

Der Weg verläuft zuerst gut ausgebaut nur mäßig im Anstieg.

 

 

 

Nach ca. 1.4 Meilen wird der Weg schmaler und es geht etwas steiler weiter. Loses Geröll kommt dazu. Uns blies ein kalter Wind um die Ohren.

 

 

 

Nach ca. 1 weiteren Meile wird’s nochmal steiler und Schnee kommt dazu, aber immer noch technisch nicht schwierig. Der Weg ist nach wie vor gut ausgebaut und schraubt sich serpentinenartig nach oben.

 

 

 

Dann nach 3.15 Stunden sind wir oben – 14.270 feet oder 4.352m. Wow, ein großartiger Blick auf viele 14.000er.

 

 

 

Der Rückweg erfolgt über den Anstiegsweg.

Alternativ könnte man über einen Sattel zum ca. 1 Meile entfernten, fast gleich hohen Torreys Peak rüber, (Zeitbedarf ca. 45-60 Minuten) und von dort runter dann zum Parkplatz wandern.