Seehorn 2321m

Das Seehorn liegt am Rande des steinernen Meeres und gehört zum Hochkaltergebirge. Das Seehorn ist ein toller Aussichtsberg und umrahmt von einer spektakulären Bergkulisse - Loferer und Leonganger Steinberge, das steinerne Meer, Hochkönig, Großer Hundstod, Hoher Göll, Watzmann und Hochkalter sind zum greifen nah.

 

Ausgangspunkt ist der Parkplatz in Pürzlbach (1095m) nähe Weißbach bei Lofer. Man fährt von Weißbach in Richtung Hirschbichl, nach ca. 1km biegt man dann rechts ab nach Pürzlbach. Der Parkplatz ist gebührenpflichtig.

 

Die Tour ist mittelschwer, Forststraße bis zur Kallbrunnalm, markierter Steig zum Seehorn. Trittsicherheit und Ausdauer erforderlich. Vorsicht bei Nebel.

 

Von Pürzlbach führt der Weg zuerst über eine Forsttraße zur Kallbrunnalm. Diese erreicht man nach ca. 1 1/4 Stunden. Die Alm zählt zu den größten im Berchtesgadener Land.

Über das Almplateau geht es weiter bis zu einer Weggabelung, wir halten uns links. Hier befindet sich auch eine Käserei, bei der man sich noch mit Käse oder Wurstschmankerln eindecken kann.

Kurz darauf zweigt der Weg (Nr. 440) rechts ab. Schattig geht es durch ein Waldgebiet weiter. Vorsicht, hier sind ziemlich viele Wurzeln, über die man stolpern kann. Nach ca. 1 1/2 Stunden erreicht man den idyllischen Seehornsee. Im Hintergrund kann man den Gipfel sehen. Der See lädt beim Abstieg zu einem kleinem Erfrischungsbad ein.

Der Weg führt um den See herum und geht dahinter über karstiges, gerölliges Gelände steil, teilweise ausgesetzt, nach oben. Durch einen Durchstieg geht es an einer Felskante vorbei.

Nach ca. 1 Stunde erreicht man den abdachenden Gipfelhang mit dem Sennerinkreuz. Hier ist die Sennerin Gertraud am 23.8.1813 beim Schafe suchen im Schnee erfroren. Sie hat wohl die Orientierung verloren und den Durchstieg der Felskante nicht mehr gefunden.

 

Von hier gehs es über den Grashang, vorbei an der rechten Bergkante, hoch zum längst sichtbaren Gipfelkreuz.

Nach gut 4 Stunden ist man am Gipfelkreuz. Die Aussicht ist herrlich.

 

Blick auf Gr. Hundstod und steinerne Meer
Blick auf Gr. Hundstod und steinerne Meer
Blick auf Loferer und Lenganger Steinberge
Blick auf Loferer und Lenganger Steinberge
Blick Richtung Zell am See und Großglockner
Blick Richtung Zell am See und Großglockner

Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg in ca. 3 Stunden. Alternativ könnte man über Kemtenschneid und Dießbachstausee auch zur Kallbrunnalm absteigen, dauert aber 1 1/2 Stunden länger.

 

Gesamtdauer: ca. 7 Stunden

Länge: ca. 16km hin und zurück

Höhenunterschied: ca. 1450m

GPS-File Seehorn
2012-09-08_7315324_seehorn_export.gpx
GPS eXchange Datei 126.8 KB