Kammerlinghorn 2.484m, Karlkopf 2.195m

Ausgangspunkt der Bergtour aufs Kammerlinghorn ist die Bindalm kurz vor dem Grenzübergang Hirschbichl.

Hierher kann man entweder von Hintersee mit dem Almerlebnisbus oder Fahrrad fahren. Der Bus fährt allerdings nur von Ende Mai bis Anfang Oktober. Ausserdem fährt der letzte Bus zurück nach Hintersee um 17 Uhr. Sollte man den verpassen, muss man zu Fuß zurück nach Hintersee und das sind immerhin gut 7km.

MIt dem Fahrrad ist man unabhängig, allerdings ist das letzte Stück vor Hirschbichl ganz schön steil.

Auf jeden Fall mmuss man gnügend Zeit für den Anmarsch oder die Anfahrt zum Ausgangspunkt der Bergtour mit einplanen.

 

Der Weg 481 führt zuerst als breiter, anfangs allerdings steiler Weg von der Bindalm zur Mittereisalm auf 1.325 Metern. Hier kann man nochmal Wasservorräte auftanken.

Man überquert eine ebene Almwiese in südöstlicher Richtung auf einem gut sichtbaren Pfad. Am Ende der Almwiese geht es dann in zahlreichen Kehren, durch den lichten Lärchenwald, steil nach oben. Bei einem großen Felbrocken zweigt der Weg nach rechts in eine Grasrinne ab. Diese Rinne führt auf einen breiten Gratrücken unterhalb des Karlbodens. Hier mündet der Steig von der Kammerlingalm ein. Durch Latschenfelder folgt man dem breiten Kamm über ein Plateau und einen Schrofenhang auf den Karlkopf (2.195m).

Hinter dem Gipfelrücken des Karlkopfs führt der Weg über eine Steilstufe auf den breiten Rücken, dem man bis zum Gipfel des Kammerlinghorns auf 2.484 Meter folgt. Die Aussicht von hier ist sensationell.

Zurück geht es auf dem gleichen Weg.

Gesamtdauer der Tour ca. 7 Stunden. Wenn man jetzt mit dem Rad hier ist, saust man in ein paar Minuten runter nach HIntersee.

 

Tourenlänge: 11,80km

Höhenmeter: 1.330m

GPS-File Kammerlinghorn
2015-08-04_6137178_bindalm-kammerlinghor
GPS eXchange Datei 107.6 KB