Hochkönig, 2.941m

Der Hochkönig ist mit einer Höhe von 2941m der höchste Gebirgsstock der Berchtesgadener Alpen. Der Hauptgipfel, der ebenfalls Hochkönig heißt, überragt alle Berge im Umkreis von rund 34 Kilometern. Mit einer Schartenhöhe von 2.181 m gehört der Hochkönig zu den geographisch prominentesten Bergen der Alpen, nur übertroffen von Mont Blanc, Großglockner, Finsteraarhorn, Wildspitze und Piz Bernina.(Quelle: Wikipedia)

 

Eine lange, anstrengende Tagestour, bei der man ca. 1.500 Höhenmeter überwindet. Eine Übernachtung am Gipfel im Matrashaus ist sehr lohnenswert.

Vorsicht ist bei schlechter Sicht geboten, hier oben kann man schnell die Orientierung verlieren. Wetterumschwünge sind keine Seltenheit - sonniges, warmens Wetter kann sich schnell in ein eisiges Schneegestöber wandeln. Auch im Hochsommer. Man sollte daher nur bei stabiler Wetterlage gehen und Ausrüstungstechnisch auf alles vorbereitet sein.

 

Ausgangspunkt ist das Arthurhaus auf 1.502m

Die Tour startet am Arthurhaus. Der breite, leicht ansteigende Weg führt zuerst zur Mitterfeldalm.

Der Weg führt weiter um das Osteck der Manndlwand Richtung Ochsenkar. Der weg wird steiniger und steiler.

Hier ist nur noch Fels, Schotter und Altschneefelder. Der Weg schwenkt Richtung Torsäule. An dieser geht es links vorbei. Unter dem kleinen Bratschenkopf geht es über steileres Gelände hoch zum Hochplateau.

 

Blick zurück auf die Torsäule.

Die Schneefelder werden größer, die Orientierung richtet sicht nach den Stangenmarkierungen. Kurz darauf erreicht man die übergossene Alm und hat den ersten Blick auf das Matrashaus und den Gipfel.

Zum Schluß hat man noch eine steilere Passage mit einer gesicherten Stelle zu überwinden.

Nach ca. 5 Stunden hat man den Gipfel erreicht. Die Aussicht ist phänomenal. Im Matrashaus kann man Essen und Getränke kaufen.

 

Der Rückweg erfolgt über die Anstiegsroute. Hier noch ein paar Fotos vom Rückweg.

Eine Wahnsinnstour für die man ca. 9 1/2 Stunden einrechnen sollte.

 

Länge ca. 21,5 km

Höhenmeter ca. 1.540m

Dauer ca. 9,5 Stunden.